Praxis­organisation

Öffnungszeiten Praxis

Montag 8:00 – 12:00 und 15:00 – 18:00 Uhr
Dienstag 8:00 – 12:00 und 14:00 – 17:00 Uhr
Mittwoch 8:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag 8:00 – 12:00 und 15:00 – 18:00 Uhr
Freitag 8:00 – 12:00 Uhr

Telefonzeiten

Montag 7:30 – 11:00 und 15:30 – 18:00 Uhr
Dienstag 7:30 – 11:00 und 14:30 – 17:00 Uhr
Mittwoch 7:30 – 10:00 Uhr
Donnerstag 7:30 – 11:00 und 15:30 – 18:00 Uhr
Freitag 7:30 – 11:00 Uhr

Wir arbeiten mit einem elektronischen Terminsystem. Vereinbaren Sie daher bitte für jeden Praxisbesuch einen Termin – telefonisch oder im Anschluss an eine Behandlung. Nennen Sie bitte den Grund des Besuchs, damit wir die notwendige Zeit einplanen können.

Je nach Behandlungsanlass variieren unsere Terminlängen zwischen 10 und 60 Minuten. Für einen „normalen“ Gesprächstermin reservieren wir z. B. 15 Minuten für Sie, für eine Akupunktur 30 Minuten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß wir innerhalb der für Sie reservierten Zeit nur eine begrenzte Zahl von Themen besprechen können. Gerne bieten wir Ihnen ggf. entsprechende zeitnahe Folgetermine an.

Unsere Praxis hat in den letzten Jahren stetig an Zulauf gewonnen. Für Ihre anhaltend große Nachfrage und ganz besonders für Ihr Vertrauen in unsere Betreuung sind wir Ihnen sehr dankbar! Nicht selten ist unsere Sprechstunde hierdurch für viele Wochen im voraus ausgebucht.

Um Ihnen dennoch bei Bedarf zeitnahe Termine anbieten zu können, bitten wir Sie, uns den genauen Grund Ihres Terminwunsches zu nennen, Insbesondere von welcher Art und Dauer Ihre Beschwerden sind, ob Sie
z. B. den Befund einer von uns veranlassten Untersuchung nachbesprechen wollen oder ob Sie kürzlich aus einer Klinik entlassen worden sind. Sofern sich aus einer bereits erfolgten Vorstellung bei uns die Notwendigkeit von Kontrollen oder Folgebehandlungen ergibt, versuchen wir hierfür entsprechende kurzfristige Anschlußtermine zu vergeben.

Für alle weiteren Termine nehmen wir Sie auf Wunsch gerne auf unsere Nachrückliste auf und benachrichtigen Sie, sobald ein passender Termin für Sie frei geworden ist.

Bitte nutzen Sie für akute Beschwerden unsere tägliche Akutsprechstunde:
Rufen Sie uns hierzu bitte ab 7:30 Uhr an. Wir versuchen Ihnen dann noch am gleichen Tag einen Zeitpunkt in der Regel zwischen 10:00 und 14:00 Uhr zu nennen. Termine werden der Reihenfolge der Anrufe nach vergeben.

Innerhalb der Akutsprechstunde können wir Ihnen leider nicht immer ermöglichen, einen Termin bei Ihrem Wunscharzt zu erhalten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie in unserer Akutsprechstunde mit Rücksicht auf Terminpatienten etwas kompakter versorgen und uns auf Ihr akutes Thema konzentrieren möchten – in der Regel sollten hierbei 10 Minuten einer guten Versorgung nicht widersprechen.

Aus Gründen der Fairness anderen Patienten gegenüber können wir leider keine Termine in der Akutsprechstunde des nächsten Tages reservieren.

Auch unser Tag hat nur 24 Stunden. Sollten wir Ihnen selbst in unserer Akutsprechstunde keinen Termin mehr anbieten können, bedeutet dies leider, daß unsere Sprechstunde bis in die späten Abendstunden hinein lückenlos „ausgebucht“ ist und damit unsere Behandlungskapazitäten für den Tag definitiv erschöpft sind. Bitte zögern Sie in diesem Falle nicht, ggf. auch eine andere Praxis aufzusuchen, damit Ihnen schnell weitergeholfen werden kann! Wir nennen Ihnen auf Wunsch gerne Alternativen.

Akute medizinische Notfälle werden selbstverständlich auch ohne Termin umgehend behandelt.

Für die Besprechung kurzer Sachverhalte oder für die Übermittlung von Laborbefunden ist nicht immer ein Besuch in der Praxis erforderlich. Hierzu bieten wir Ihnen einen Rückruf in unserer Rückrufsprechstunde an – persönlich oder nach ärztlicher Anweisung durch unsere medizinischen Fachangestellten.

Wartezeiten lassen sich leider nie ganz vermeiden. Insbesondere in einer Allgemeinpraxis mit Ihrer Vielfalt an Beratungsanlässen stellt die Planung des Unplanbaren eine besondere Herausforderung dar.

Wartezeiten in unserer Praxis betragen in der Regel 0 bis 30 Minuten, in seltenen Fällen bis zu 60 min. Bitte planen Sie stets einen entsprechenden Zeitpuffer ein. Bitte seien Sie dennoch versichert, daß wir uns intensiv um möglichst kurze Wartezeiten und ein möglichst leeres Wartezimmer bemühen!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß wir innerhalb eines Termin nur eine begrenzte Anzahl von Themen besprechen können.

Bitte bereiten Sie sich auf Ihren Termin vor und nennen uns gleich zu Beginn dasjenige Thema, welches auf jeden Fall besprochen werden soll. Bringen Sie relevante Befundunterlagen mit.

Nehmen Sie am Hausarztprogramm Ihrer Krankenkasse teil und schreiben Sie sich dazu bei uns in die Hausarztzentrierte Versorgung ein. Sie steuern damit, daß Ihre Befunde von Fachärzten zu uns gelangen. Dies erspart Ihnen zeitaufwendiges Nachfordern von Unterlagen und ermöglicht uns eine effektive hausärztliche Betreuung.

Sollten Sie einen Termin einmal nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte unbedingt rechtzeitig ab, damit andere Patienten nachrücken können. Dies erleichtert uns die Terminplanung und erlaubt uns, mehr Zeitpuffer einzuplanen.

Auch wenn Sie zu Ihrem bereits vereinbarten Termin kommen, nehmen Sie bitte nicht gleich im Wartezimmer Platz, sondern melden sich unbedingt kurz an der Rezeption an.

Auch dann, wenn gerade kein anderer Patient an der Anmeldung steht, haben unsere Helferinnen oft sichtbar oder unsichtbar mehrere Aufgaben gleichzeitig zu erledigen: Telefonate, Verwaltung, Blutabnahmen, Infusionen, Verbandswechsel – an der Rezeption, im Labor oder in den Zimmern.

Sollte Ihnen nicht direkt weitergeholfen werden können oder die Rezeption gerade nicht besetzt sein, bitten wir um einen Moment Geduld.

Blutentnahmen werden täglich in der Zeit von 7:30 Uhr bis 10:00 Uhr durchgeführt. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin.

Sofern es sich nicht um bereits vereinbarte Kontrolluntersuchungen handelt (z. B. Quick-Kontrollen) muss der Umfang der Blutuntersuchung zuvor grundsätzlich in einem ärztlichen Gespräch besprochen werden. Hierfür benötigen Sie einen Termin beim Arzt

Bitte erkundigen Sie sich, ob Sie zur Blutabnahme nüchtern sein müssen. Möchten Sie einen Gesundheits-Check durchführen lassen, beachten Sie bitte unsere ausliegende Information „Gesundheits-Check und Krebsvorsorge“.

Einweg-Probengefäße für Urin- und Stuhluntersuchungen erhalten Sie bei uns. Bitte verwenden Sie keine eigenen Gefäße von zu Hause und beachten Sie, daß Sie für Urinproben bitte Mittelstrahlurin verwenden und die Probe spätestens zwei Stunden nach dem Wasserlassen in der Praxis untersucht werden muss.

Zu einer verantwortungsvollen Betreuung gehört der persönliche Kontakt zwischen Patient und Arzt.

Auch bei chronischen Erkrankungen möchten und müssen wir Sie regelmäßig sehen:
Vertragen Sie Ihre – auch seit Jahren unverändert bestehende – Medikation weiterhin?
Gibt es Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten?
Muß eine weitergehende Untersuchung erfolgen?
Ist eine Kontrolle Ihrer Laborwerte notwendig?
Welche Überweisungen sind sinnvoll?
Womit muß der Überweisungsempfänger beauftragt werden?

Auch wiederholte Rezepte, Überweisungen und andere Formulare bedürfen deshalb einer persönlichen Vorstellung. Bitte vereinbaren Sie hierzu regelmäßig Gesprächstermine.

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen können ausschließlich nach vorheriger ärztlicher Untersuchung ab dem Tag der Untersuchung ausgestellt werden. Lediglich nach Wochenenden und Feiertagen können diese rückdatiert werden. Kommen Sie deshalb im Krankheitsfall bitte rechtzeitig in die Praxis oder informieren Sie uns unbedingt telefonisch, falls Sie einmal nicht in Praxis kommen können.

Auch die mögliche Verlängerung einer bereits bestehenden Arbeitsunfähgkeit erfordert Ihre persönliche Vorstellung in der Praxis spätestens ab dem ersten Tag nach deren Ende.

Bringen Sie bitte zu jedem Praxisbesuch Ihre Krankenversichertenkarte mit. Bitte vergessen Sie auch nicht evtl. Überweisungen oder wichtige Befundberichte. Sie ersparen sich damit unnötige Wege.

Wir behandeln Patienten mit allergischen Erkrankungen und wünschen uns auch für uns selbst ein angenehmes Arbeitsklima. Bitte verzichten Sie daher in unserer Praxis auf die Verwendung von Duftstoffen.

Wir möchten uns Zeit für Sie und Ihre individuelle Betreuung nehmen. Damit wir Ihre Behandlungszeit gut planen können, arbeiten wir mit einem Terminbestellsystem. Ein vereinbarter Termin ist dann in individueller Länge jeweils ausschließlich für Sie reserviert.

Sollten Sie einen Termin einmal nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie um Terminabsage, damit andere Patienten nachrücken können. Terminabsagen können jederzeit auch außerhalb unserer Sprechstundenzeiten per Anrufbeantworter, Fax oder Email erfolgen.

Bei fest vereinbarten Terminen mit vereinbartem Honorar müssen wir Ihnen das Honorar, welches für die vereinbarte Behandlung angefallen wäre, in Rechnung stellen, wenn Sie nicht bis allerspätestens bis 24 Stunden vor Beginn des Termins abgesagt haben (Ortho-Bionomy, Anamnesen und Hypnose: 72 Stunden); der Fairness und Gerechtigkeit halber völlig unabhängig davon, aus welchem Grund Sie nicht kommen konnten.

Bei Terminen zum Gesundheits-Check, zur Krebsvorsorge, zum Hautkrebsscreening und zum Ultraschall, deren Absage nicht bis spätestens 24 Stunden vor Terminbeginn erfolgt ist, beträgt die Höhe des Ausfallhonorares pauschal 35,- Euro.

Für Termine nach Wochenenden, Feier- und Urlaubstagen verlängern sich o. g. Fristen entsprechend.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß wir nach langjähriger Erfahrung nur so unsere zeitintensive Beratung und moderaten Honorare halten können.

Sollte einmal etwas bei uns nicht so laufen wie gewünscht, sagen Sie es uns bitte. Auch wenn Sie mit uns und Ihrer Behandlung zufrieden waren, freuen wir uns über eine positive Rückmeldung oder Ihre Weiterempfehlung.

Viele naturheilkundliche Behandlungsverfahren zählen nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. Diese medizinischen Leistungen dürfen selbst dann, wenn sie ärztlich empfehlenswert oder medizinisch sinnvoll sind, ausschließlich im Rahmen einer Privatbehandlung durchgeführt werden und müssen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) vom Patienten selbst bezahlt werden.

Je nach vereinbartem Tarif erstatten auch einige Privatversicherungen und Beihilfestellen nicht immer alle Leistungen in vollem Umfang.

Gundsätzlich versuchen wir, alle therapeutischen und diagnostischen Möglichkeiten auszuschöpfen, welche die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) bietet und beraten Sie entsprechend zu Ihren Alternativen.

Zu einer verantwortungsvollen ärztlichen Betreuung gehört jedoch nach unserem Verständnis auch, Ihnen diejenigen Leistungen, welche über diesen Rahmen hinausgehen, nicht vorzuenthalten.

Sofern Leistungen von Ihnen voraussichtlich selbst zu bezahlen sind, informieren wir Sie hierüber selbstverständlich vor der Behandlung und Sie erhalten einen schriftlichen Behandlungsvertrag.

Kontakt

Praxis für Allgemeinmedizin
und Naturheilverfahren
Dr. med. Ivo Görlach
Friedrich-Ebert-Straße 90
42103 Wuppertal